Get Adobe Flash player














Steve Darcis heißt der Sieger



des Bauer watertechnology Cups 2016.
Von Beginn an ging es auf dem Center Court heiß her.
Die Impressionen und weitere Bilder folgen in den nächsten Stunden und Tagen.
Vielen Dank an alle Zuschauer und Helfer, die dieses Turnier wieder einmal zu etwas ganz besonderem gemacht haben!

































WER IST...?



Alex de Minaur.
Der Australier gilt als Ausnahmetalent und einer der besten Junioren weltweit.
In Eckental feiert er derzeit die stärkste Woche seiner noch jungen Profikarriere
und trifft morgen im Viertelfinale auf Tobias Kamke oder Jürgen Melzer.





FANFRAGE DES TAGES



Baumaschinen Fink GmbH präsentiert die Fanfrage des Tages.
Heute gibt es die Auflösung von Janko Tipsarevic.





WER IST...?



Maxi Marterer! Local Hero & Nachwuchshoffnung.
Einen weiteren Einblick wer der sympathische Linkshänder ist, bekommt Ihr in unserem Video.
Übrigens: gleich spielt Maxi auf dem Center Court gegen den Belgier Steve Darcis
und würde sich mit Sicherheit über Unterstützung freuen.





Federico Gaio



Er ist bisher DIE Überraschung des Turniers: Alex de Minaur aus Australien schlägt Federico Gaio und steht im Viertelfinale.
Der 17-jährige erreichte in diesem Jahr bereits das Halbfinale der Australien Open,
sowie das Finale der US Open der Junioren.

Aktuell zeigt Alex warum er als eines der größten Talente gehandelt wird.









FANFRAGE DES TAGES



Baumaschinen Fink GmbH präsentiert die Fanfrage des Tages.
Heute gibt es die Auflösung von Tobias Kamke.





WER IST...??



Tim Puetz! Finalist in Eckental 2014 und ein absolut sympathischer Spieler.
In unserem Video bekommt Ihr einen besseren Eindruck von "Pützi".
Für die Spieler im Hauptfeld ist er brandgefährlich und wer weiß wohin die Reise geht.
Nach seiner Verletzung kommt er auf jeden Fall immer besser in Tritt!





Qualifikationsspiele beendet



Die Qualifikation ist gespielt und diese vier Spieler treten ab morgen im Hauptfeld an:
Tim Puetz, Oscar Otte, Alexey Vatutin, Alex de Minaur.





Wildcard Überraschung



Die erste Sensation des Turniers ist perfekt: der mit einer Wildcard ausgestatteten Rene Schulte
- bisher ohne ATP Punkt - bezwingt die #1 der Qualifikation Stefano Napolitano.

Morgen geht es im Finale um einen der begehrten Plätze im Hauptfeld.
Das Problem: "Eigentlich muss ich nächste Woche wieder 37 Stunden Tennistraining geben."
Ich denke da finden wir eine Lösung





Auslosung



Turnierdirektor Marcus Slany ist mit der Auslosung zufrieden.
Hier gibt es sein kurzes Statement zu den Losen, die unsere Glücksfeen gezogen haben.
Der Herzschlag steigt!

Gesamteübersicht





Flo Mayer kommt nach Eckental




Eckental (fr). Passend zum 20. Geburtstag des ATP-Challengerturniers in Eckental ist den Veranstaltern ein ganz
großer Fisch ins Netz gegangen. Mit dem Bayreuther Publikumsliebling Florian Mayer schlägt die aktuelle Nummer 55
der Welt beim Bauer Watertechnology Cup vom 29. Oktober bis 6. November auf.


"Wir dürfen uns auf einen absoluten Top-Spieler und ein echtes Zugpferd freuen", so Turnierdirektor Marcus Slany.
Nicht nur aufgrund seiner langjährigen Erfahrung auf der Tour dürfte der 33-jährige Mayer,
der ebenso wie der frühere French-Open-Habfinalist Jürgen Melzer aus Österreich eine Wildcard für
das Hauptfeld erhält, der große Favorit auf den Titel sein.
Nachdem der Franke nach diversen Verletzungen in der Weltrangliste weit abgerutscht war,
feierte er in diesem Jahr den größten Erfolg seiner Karriere, als er sich mit einem Dreisatz-Erfolg über den
deutschen Jungstar Alexander Zverev sensationell die Siegertrophäe beim ATP-500-Turnier in Halle/Westfalen sicherte.


Dass sich Mayer mit seiner unorthodoxen Spielweise gerade auf schnellen Belägen wohl fühlt,
stellte er in seiner langen Karriere in schöner Regelmäßigkeit unter Beweis.
So konnte er sich auf dem heiligen Rasen von Wimbledon 2004 und 2012 bis ins Viertelfinale spielen.
Der Teppichboden im Eckentaler HOUSE OF SPORTS dürfte der ehemaligen Nummer 18 der Weltrangliste
lso sicher in die Karten spielen.





Meldeliste 2016 online



zur Meldeliste





Ausbildung für Shuttle-Fahrer




Autohaus Feser Lauf ermöglicht Ausbildung für Shuttle-Fahrer beim Bauer Watertechnology Cup 2016

Vom 29. Oktober bis 6. November dürfen sich Spieler und Fans auf das 20-jährige Jubiläum des 20. ATP-Challengerturniers in Eckental freuen. Da die Auflagen für die Veranstaltung des einzigen bayerischen Hallentennisturniers erneut verschärft wurden, setzt das Team um Marcus Slany und Markus Giegold ausnahmslos auf ausgebildete Mitarbeiter. Kein Bereichsleiter und keine ihrer wichtigsten Helfer dürfen mehr ohne eine offiziell von der ATP oder dem Gesetzgeber anerkannten Ausbildung beim Bauer Watertechnology Cup agieren.

Dementsprechend sind Helfer und Organisatoren natürlich auf Sponsoren angewiesen. So stellt das Autohaus Feser Lauf in Person von Gesellschafter und Verkaufsleiter Hannes Rechter hochwertige Fahrzeuge bereit und ermöglichte die Ausbildung für den Shuttle-Service von Bereichsleiter Felix Markgraf. Der Personenbeförderungsschein kostete inklusive einer ausführlichen und psychologischen Untersuchung des Fahrers rund 250 Euro, betont Markgraf. Damit werden auch in diesem Jahr wieder Audi-Shuttles mit Eckentaler Fahrern am Steuer und hochkarätiger Tennisbesetzung im Fond über die Straßen rollen.





Wimbledonsieger kommt nach Eckental




Knapp vier Wochen vor der 20. Auflage des ATP-Challengerturniers in Eckental steht der erste Topprofi unter Dach und Fach. Mit dem Österreicher Jürgen Melzer schlägt ein zweimaliger Grand-Slam-Sieger im Doppel beim Bauer Watertechnology Cup vom 29. Oktober bis 6. November auf.

An der Seite des Deutschen Philipp Petzschner gewann der Linkshänder 2010 in Wimbledon die wichtigste Tennistrophäe der Welt. Ein Jahr später sicherte sich das Duo zudem den Titel bei den US Open in New York. Im Einzel feierte Melzer seinen größten Erfolg auf der roten Asche in Paris, als er im Viertelfinale der French Open vor sechs Jahren sensationell Novak Djokovic ausschaltete und sich erst im Halbfinale Sandplatzkönig Rafael Nadal geschlagen geben musste.

Auch wenn die ehemalige Nummer acht der Welt aufgrund diverser Verletzungen auf Position 541 der Weltrangliste abgerutscht ist, könnte Melzer ein Wörtchen um den Turniersieg mitreden.

Dank einer Wildcard darf der mittlerweile 35-Jährige direkt im Hauptfeld starten. "Wir freuen uns, unseren Zuschauern mit Jürgen Melzer einen großen Namen des Tennissports präsentieren zu können", so Turnierdirektor Marcus Slany. Seit 20 Jahren ist das Challengerturnier in Eckental nicht zuletzt wegen seiner familiären Atmosphäre ein absoluter Fixpunkt im Jahreskalender zahlreicher Nachwuchstalente und Stars aus der nationalen und internationalen Turnierszene.





Impressionen vom Bauer watertechnology Cup 2015




Unsere Partner


Beauty Vital Lounge
Bräunlein Immobilien
bsk büro + designhaus
BTV GmbH
BTV Mittelfranken
Christina Stöhr
Claudia Graf
Disterer Installation
Donutfactory
Dümmler Sachverständigen Büro
Fau Herrer
Glasbau Kunst
H. Liebel Sanitär
Heitec
Hartmann Elektronik
KAREI Städtereinigung GmbH & Co. KG
Karl Dechant Dienstleistungen
Malerfachbetrieb Scholten
Naturheilpraxis Türk
Centus Igensdorf
Stöhr Uhren & Schmuck
toom Baumarkt
Uniklinik Erlangen
vodafone
wmo

Vielen dank

an unsere
105 Sponsoren

Impressum